Startseite
Suchen | Impressum | Kontakt |
deutsch    französisch 
Spacer Spacer Spacer
Galerie
spacer spacer    
    Fleischqualität
   
   

spacer

Logo WLS

 

  Dank des geringen Fettgehaltes verfügt das Fleisch des Walliser Landschafs über ein wildähnliches Aroma mit feinem Schafgeschmack. Mit seiner leicht faserigen Struktur ist es insgesamt zart und bedarf keiner speziellen Zubereitungsarten. Es wirkt nie wässerig oder matschig und die Fleischstücke sind nach dem Braten noch gleich gross wie vorher! Die Cholesterinwerte sind hervorragend, zugreifen am Tisch wird nicht postwendend bestraft. Gourmets und Gourmands schätzen es in allen möglichen Varianten (siehe auch: Kochbuch)
  spacer spacer
  Fleisch
Das Fleisch des Walliser Landschafes ist rot, käch, fettarm und sauguet.
     
 
  Unser täglicher Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen kann zu einem guten Teil mit Lammfleisch gedeckt werden.
   
  Schon mit ca. 150g Lammfleisch decken Sie den täglichen Bedarf an:
 

Chart Lammfleisch
Quelle: Broschüre "Lamm" Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH, Dresdnerstr. 38-40, 1020 Wien

 

 
Daneben enthält Lammfleisch reichlich Eiweisse, Kohlehydrate, Mineralsalze, Phosphor, Omega -3- Fettsäuren Zink, Eisen, L-Carnitin, Cianin (Vitamin B3) u.v.a.m. Die vor allem in Herz, Leber und Milz vorkommende Orot-Säure sorgt höchstwahrscheinlich dafür, dass bei Schafen nie Krebserkrankungen auftreten.
Eine gesunde Ernährung erfordert einen abwechslungsreichen Küchenzettel. Mit zartem, saftigem Lammfleisch werden bereits etliche Bedürfnisse abgedeckt, denn durchschnittlich sind darin
     - 75 % Wasser
     - 20 % Eiweisse
     - 4% Fett
     - und 1 % Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente enthalten.
Der Energiewert beträgt bei magerem Lammfleisch durchschnittlich 180 kcal und ist somit auch bei schlankheitsbewussten Geniessern beliebt.

Die artgerechte Tierhaltung bewirkt, dass weder im noch ums Fleisch herum viel Fett angelagert werden kann, deshalb eignet es sich hervorragend für eine gesunde, fettarme Ernährung. Die Tiere bewegen sich bei genügend Auslauf, selbst im Winter müssen sie die Ställe verlassen und an die frische Luft gehen. Anbindehaltung ist nicht erwünscht. Viele Halter erfüllen problemlos die RAUS-Anforderungen.
Oft erlebt man, dass Kunstgrasmischungen gar nicht verzehrt werden, dafür werden mit Vorliebe verwilderte Waldränder von Jungwüchsen und Dornengebüsch befreit. Oft trifft man die Herde zufrieden kauend in Brombeerstauden an. So laufen denn auch Versuche, in denen mit dieser Schafrasse Wälder durchforstet und gepflegt werden.
Die Schwänze werden nicht coupiert, was natürlich vermehrte Aufmerksamkeit des Halters bedingt. In der Region finden Sie bestimmt einen Züchter, der Ihnen Ihre Wünsche nach hervorragendem, schmackhaftem Fleisch in der richtigen Portionierung erfüllen kann. Sicher ist er auch bereit, Ihnen ein kleines „Versuecherli“ abzugeben, damit Sie sich von den abgegeben Versprechen überzeugen lassen können. Leider leiden immer noch viele KonsumentInnen unter negativen Erlebnissen aus ihrer Jugendzeit. Damals wurden meistens nur ältere Tiere – und diese erst noch aus miefiger Stallhaltung, oft sogar angebunden – in den Verkauf gebracht, heute ein Ding der Unmöglichkeit!

Unter der Rubrik Produzenten finden Sie sicher einen Tierhalter, der Sie zu Ihrer Zufriedenheit beliefern kann.

     
     
Spacer Spacer Spacer
 © by Zuchtverein Walliser Landschaf WLS / Association d’elevage Roux du Valais RdV
 
Mail an den Webmaster | Mail an den Verein | nach oben